Aquafitness und Wassergymnastik

Mit speziellen Wasserübungen die Gesundheit und Fitness fördern: das ist der Kerngedanke von Aquafitness und Wassergymnastik. Dabei ist das Wasser ein ideales Medium, weil es einerseits die Gelenke entlastet, aber andererseits für jede Bewegung einen erhöhten Kraftaufwand erfordert. Wenn es konkret wird, haben Aquafitness und Wassergymnastik durchaus einen unterschiedlichen Zungenschlag: Während Aquafitness die Akzente eher auf Sportlichkeit, Muskelaufbau und Gewichtsabnahme setzt, stehen bei der klassischen Wassergymnastik Beweglichkeit und Rehabilitation im Vordergrund.

Grundsätzlich kann jeder für sich alleine trainieren. Leichter fällt das Training aber oft in der Gruppe, zum Beispiel in Wassergymnastik-Kursen, die im heimischen Schwimmbad angeboten werden. Bei den Kursen sind auch viele Hilfsmittel (wie Hanteln oder Schwimmhilfen) vorhanden, mit denen sich der Trainingseffekt gezielt steigern lässt.

Schlank und fit

Wer schlank werden oder bleiben will, für den hält Aquafitness ideale Trainingsmethoden parat. Der Wasserwiderstand sorgt dafür, dass bei jeder Bewegung besonders viele Kalorien verbraucht werden. Mit zusätzlichen Gewichten – an der richtigen Stelle eingesetzt – lässt sich diese Wirkung weiter verstärken. Hinzu kommt, dass das Wasser einige Grad kühler ist als der menschliche Körper und daher den Kreislauf anregt und Wärmeenergie abtransportiert. All dies macht Aquafitness zu einer optimalen Alternative für den Workout im Fitness-Studio.

Powertraining für Arme, Beine, Bauch und Po

Besonders effizient ist Aquafitness für die typischen Problemzonen. Die Übungen stärken gezielt die Muskeln an Rumpf, an Armen und Beinen und bekämpfen die kleinen, ungeliebten Fettpölsterchen. Eine beliebte Variante, die intensiv auf Bauch und Po einwirkt, ist das Aquajogging (mehr Informationen dazu hier).

Schonende Wassergymnastik

Während sogar Spitzensportler die Aquafitness ins Trainingsprogramm integrieren, ist die weniger schweißtreibende Wassergymnastik auch für untrainierte Schwimmer, für Senioren und zum langsamen Aufbautraining nach Verletzungen hervorragend geeignet. Die Gymnastik findet meist in hüft- bis brusthohem Wasser statt, ist in ihrem Grundcharakter sehr entspannend und schonend. Wasser ist eben ein ausgezeichnetes Element für jede Art von körperlicher Aktivität.

Werbung: